Foto: AdobeStock_Kadmy

Trockenbaumonteur/-in

Das Berufsbild Trockenbaumonteur/-in

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Trockenbaumonteure fertigen Trockenbaukonstruktionen für den Innen- und Außenbereich, darunter beispielsweise Leichtbauwände. Dabei berücksichtigen sie den Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand- und Strahlenschutz. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, Decken und Wände zu verkleiden und Dämmstoffe einzubauen. Trockenbaumonteure sind vor allem in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben im Einsatz. Als mögliche Arbeitgeber kommen auch Spezialbetriebe für Akustikbau und Objektausbau sowie Hochbaubetriebe infrage.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, kann sich zum Industriemeister der Fachrichtung Akustik- und Trockenbau oder zum Werkpolier im Werk oder Hochbau qualifizieren. Auch ein Studium des Bauingenieurwesens ist möglich. Außerdem können sich Trockenbaumonteure mit einem eigenen Trockenbau- oder Innenausbauunternehmen selbstständig machen.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Um nach Plänen und Zeichnungen arbeiten zu können, braucht man als Trockenbaumonteur ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Außerdem muss man in diesem Beruf handwerklich geschickt sein. Gerade im Außenbereich arbeiten Trockenbaumonteure häufig auf Leitern und Gerüsten. Dafür brauchen sie eine gute Körperbeherrschung. Zu den Grundvoraussetzungen zählen sorgfältiges und umsichtiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Cham:

Gruber Unternehmensgruppe