Foto: AdobeStock_Gorodenkoff

Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation

Das Berufsbild Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Die Planung von Kommunikationsstrategien ist die Aufgabe von Kaufleuten für Marketingkommunikation. Sie verwalten das Kundenbudget, organisieren die Durchführung von Kampagnen und überprüfen Produktionsprozesse. Ihre Arbeitsstätten sind Werbe- und PR-Agenturen, aber auch Beratungsfirmen. Daneben sind sie in der Marketing- und Kommunikationsabteilung großer Betriebe, bei gemeinnützigen Vereinigungen und bei Verbänden ihrer Branche tätig.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, kann sich zum Fachwirt für Marketing oder Werbung oder zum Betriebswirt für Marketingkommunikation qualifizieren. Auch ein Studium des Fachs Marketing und Vertrieb kommt infrage. Wer sich selbstständig machen will, kann eine Werbe- und Kommunikationsagentur eröffnen oder als Berater für Fragen der Marketingkommunikation arbeiten.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Als Kaufmann für Marketingkommunikation braucht man ein gutes Namensgedächtnis. Am PC erstellt man Projektbudgets und Kalkulationen. Außerdem benötigt man kaufmännische Kenntnisse. Man muss Märkte beobachten und Bedürfnisse erkennen. Überdies ist es wichtig, planen und organisieren zu können. Im Kontakt mit Kunden sind mündliche Ausdrucksfähigkeit und Orthografie wichtig. In diesem Beruf ist es unerlässlich, kreativ, selbstsicher und kontaktfreudig zu sein. Daneben muss man geschickt verhandeln, sich durchsetzen können und sich an den Kundenwünschen orientieren.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Kelheim:

WOLF GmbH

 

Landkreis Regensburg:

Johanniter Unfallhilfe e.V.

 

Landkreis Schwandorf:

FischerHaus