Foto: AdobeStock_Pixel-Shot

IT-Systemelektroniker/-in

Das Berufsbild IT-Systemelektroniker/-in

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Inbetriebnahme, Konzeption, Konfiguration und Installation von Systemen nach Kundenwunsch sind die Aufgaben von IT-Systemelektronikern. Ferner fällt auch die Instandhaltung und Fehlerkontrolle in ihren Tätigkeitsbereich.Ihr Einsatzgebiet sind vor allem Betriebe der technischen Information und Telekommunikation, die Telekommunikationsnetze verwalten und fertigen. Außerdem sind IT-Systemelektroniker im Bereich Sicherheitstechnik sowie in Ingenieursbüros und im IT-affinen Einzelhandel beschäftigt.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, kann sich zum Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik oder zum IT-Sicherheitstechniker qualifizieren. Auch ein Bachelorstudium der Elektrotechnik ist möglich. Außerdem kann man sich selbstständig machen, zum Beispiel mit einem Computerfachhandel oder einem Unternehmen für den Vertrieb von Hard- und Software.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Als IT-Systemelektroniker muss man in der Lage sein, abstrakt zu denken. Um technische Zeichnungen zu verstehen, benötigt man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Um Reparaturen an empfindlichen Geräten durchzuführen, ist Fingerspitzengefühl nötig. Außerdem gehört es zu den Aufgaben, Hardwarekomponenten ein- und auszubauen, Geräte zu warten oder Schalt- und Verkabelungspläne anzufertigen. Mathematische Fähigkeiten benötigt man, um Kalkulationen zu erstellen und elektrische Größen zu berechnen. Sich ausdrücken zu können, ist ebenfalls wichtig, weil man Kunden berät und schult. Darüber hinaus muss man sich stetig weiterbilden, um mit den technischen Neuerungen Schritt halten zu können.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Amberg:

Baumann GmbH

 

Landkreis Regensburg:

Maschinenfabrik Reinhausen

Stadt Regensburg

 

Landkreis Schwandorf:

Netto Marken-Discount GmbH & Co. KG