Foto: AdobeStock_kalou1927

Fachinformatiker/-in

Das Berufsbild Fachinformatiker/-in

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Fachinformatiker werden schwerpunktmäßig in der IT-Branche benötigt, sind aber auch in Unternehmen aller anderen Wirtschaftsbereiche eingesetzt, die die Software für ihr Unternehmen selbst erstellen oder anpassen. Die benutzergerechte Realisierung komplexer EDV-Systeme ist dabei ihre Hauptaufgabe. Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung setzen vor allem kundenspezifische Projekte um. IT-Systeme werden entsprechend der individuellen Vorgaben durch den Kunden geplant und analysiert. Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration entwickeln kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen, wobei sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen vernetzen.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, kann sich zum Softwareentwickler qualifizieren. Auch ein Bachelorstudium im Fach Informatik ist mit einer Hochschulzugangsberechtigung möglich. Außerdem kann man sich mit einem IT-Service oder einem Handelsbetrieb selbstständig machen.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Fachinformatiker müssen abstrakt denken, verschiedene Programmiersprachen beherrschen, Hardwarekomponenten einbauen und warten und Software programmieren können. Zudem ist es nötig, Arbeitsabläufe zu planen und zu organisieren. In der Kundenberatung ist ein gutes Ausdrucksvermögen gefragt. Kreativität und Kundenorientierung sind Grundvoraussetzungen für diesen Beruf. Außerdem muss man zielstrebig sein und sorgfältig arbeiten.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Amberg-Sulzbach:

Conrad Electronic SE

 

Landkreis Neumarkt:

Dehn + Söhne

 

Landkreis Regensburg:

Barmherzige Brüder Regensburg

 

Landkreis Cham:

MAC Mode