Foto: AdobeStock_NDABCREATIVITY

Kauffrau/-mann für Dialogmarketing

Das Berufsbild Kauffrau/-mann für Dialogmarketing

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Kaufleute für Dialogmarketing kümmern sich um den Verkauf von Dienstleistungen des Direkt- beziehungsweise Telemarketings. Konkret stellen sie Kapazitäten bereit, stimmen Kundengespräche aufeinander ab und führen Erfolgsmessungen ihrer Marketingmaßnahmen durch. Ihre Einsatzfelder sind Call-Center unterschiedlicher Unternehmen, Service- und Kundencenter verschiedener Branchen und spezielle Einrichtungen für Bürgerdialog innerhalb von staatlichen Institutionen.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, kann sich zum Fachwirt für Marketing oder zum Betriebswirt für Call-Center-Management qualifizieren. Auch ein Studium des Fachs Marketing und Vertrieb kommt infrage. Außerdem kann man sich mit einem eigenen Call-Center selbstständig machen.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Kaufleute für Dialogmarketing führen Telefoninterviews durch. Dafür benötigen sie im Bereich der Kundenbetreuung ein gutes Personengedächtnis. Während des Telefonierens müssen sie in der Lage sein, Angaben in einer Datenbank zu erfassen. Kaufmännische Fähigkeiten sind ebenso von Bedeutung. Darüber hinaus wirkt man an der Durchführung von Werbemaßnahmen mit. Mathematische Fähigkeiten sind in diesem Beruf ebenso gefragt wie die Fähigkeit, sich in Wort und Schrift ausdrücken zu können. Kaufleute für Dialogmarketing müssen psychisch belastbar sein, geschickt verhandeln und sich durchsetzen können. Außerdem müssen sie kontaktfreudig, freundlich und flexibel sein.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Amberg-Sulzbach:

Conrad Electronic SE

 

Landkreis Kelheim:

Wolf GmbH

 

Landkreis Regensburg:

Johanniter-Unfall-Hilfe