Foto: AdobeStock_Kzenon

Gärtner/-in

Das Berufsbild Gärtner/-in

 

 

DAS MACHT MAN IN DIESEM BERUF:

Gärtner legen Gärten an und züchten Pflanzen aller Art. Sie setzen die Pläne von Landschaftsarchitekten in privaten und öffentlich angelegten Grünanlagen um. Hauptsächlich sind sie in Baumschulen und in Garten- und Landschaftsbaubetrieben tätig. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten finden Gärtner bei Friedhofsgärtnereien und im Gemüse-, Obst- und Zier pflanzen – anbau oder der Staudengärtnerei. Darüber hinaus sind Gärtner in städtischen Baumschulen, Gärtnereien, botanischen und zoologischen Gärten sowie in Gartencentern tätig.

 

SO LANGE DAUERT DIE AUSBILDUNG:

3 Jahre

 

SO KANNST DU DICH WEITERENTWICKELN:

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, kann sich zum Gärtnermeister oder zum Techniker qualifizieren. Auch ein Studium im Fach Garten-/ Landschaftsbau oder Landschaftsökologie/Naturschutz kommt infrage. Wer sich selbstständig machen möchte, kann einen eigenen Betrieb des Garten- und Landschaftsbaus gründen.

 

DAS SOLLTEST DU FÜR DEN BERUF MITBRINGEN:

Gärtner arbeiten meist im Freien. Wenn sie Grünanlagen oder Wege anlegen, brauchen sie räumliches Vorstellungsvermögen. Sie müssen die Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen kennen und berücksichtigen. Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick sind nötig, um fachgerecht mit Werkzeugen und Maschinen umzugehen. Beim Arbeiten in unwegsamem Gelände oder bei Dachbegrünungen ist Körperbeherrschung gefragt. Mathematische Fähigkeiten braucht man, um Flächenaufteilungen oder den Materialbedarf zu berechnen.

 

Wir bilden aus:

 

Landkreis Amberg:

Stadt Amberg

 

Landkreis Regensburg:

Stadt Regensburg